ich sehe was,
was du nicht siehst
15-08-2019

Was eigentlich macht den Barock so verflixt aufreizend?

Die üppigen Formen einer auf der Chaiselongue hinfließenden Schönheit? Die dramatische Lichtsetzung von oben links? Der Purpur des Samts, die Geometrie der Gärten, die weichen Gesichtszüge der überraschten, nackten Jünglinge? Im Museum Barberini in Potsdam spürten wir bei einem Ausflug mit terz & Co. nach und gerieten ob der Pracht ins Schwärmen. Es ist halt von allem zu viel. Salve Caravaggio, sei belissimo!

28-03-2019

Die Erde ist eine Scheibe, die kocht

Zum Kongress nach Hamburg reist keiner mit dem Flieger an. Das Thema ‚Nachhaltige Urbanität und Stadtentwicklung‘ eint Experten und Mutige aus Architektur, Bau, Energie, Kommunikation, Tourismus, Mode, Food, Kultur, Verwaltung, Verkehr und Umwelt (ja, die Liste darf fortgeführt werden). Aus dem 23. Stock blicken wir auf ein nebeliges Hamburg, das so vergessen wirkt wie die jüngsten Klimaabkommen. Hier oben gleichwohl reiben wir uns in offenen Diskussionen, staunen über mutige Ideen und applaudieren am Ende des Tages den Preisträgern des ZEIT Wissen-Preises Mut zur Nachhaltigkeit 2019.
Fazit: Es kann gelingen, die globale Erderwärmung schneller zu begrenzen. Es MUSS.

18-12-2018

Apokalyptische Reiter?
Nur einer, Gott sei Dank

Fragen Sie mich jetzt bloß nicht. Ein Ross, eine Reiterin, mehrere Kameras – in Berlin ist ja immer was los. Ob die Bernauer Straße mit der Mauergedenkstätte Teil der Inszenierung ist? Bestimmt. Was hier an einem nebligem Dezembermorgen entstand, ich hab keinen Schimmer.
Doch bitte schreiben Sie uns, wenn Sie eine interessante Spur haben.

Weitere Einträge